DGfKM
    Deutsche Gesellschaft
    für Krisenmanagement e.V.
Berufsverband und Netzwerk der
Krisenmanager und Compliancemanager,
Restrukturierungsmanager und Insolvenzmanager
 

Lehrgänge

Berufserfahrenen Führungsnachwuchskräften aus Wirtschaftsunternehmen, Banken und öffentlichen Einrichtungen bieten die drei Zertifikatslehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM) eine fundierte, praxisnahe Einführung in das Krisen-, Restrukturierungs- und Katastrophenmanagement:

Zertifikatslehrgang "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)"

Termine: 07. bis 09. Juni 2017 in Hamburg (10. Jahrgang), 04. bis 06. Februar 2015 in Frankfurt am Main (9. Jahrgang), 25. bis 27. November 2013 in Frankfurt am Main (8. Jahrgang), 25. bis 27. Juni 2013 in Düsseldorf (7. Jahrgang), 18. bis 20. Februar 2013 in Düsseldorf (6. Jahrgang), 27. bis 29. August 2012 in Berlin (5. Jahrgang), 11. bis 13. Juni 2012 in Düsseldorf (4. Jahrgang), 21. bis 23. November 2011 in Köln (3. Jahrgang), 04. bis 06. April 2011 in Frankfurt am Main (2. Jahrgang), 26. bis 28. Januar 2011 in Köln (1. Jahrgang)

Ausgewähle Inhalte: Krisensymptome und Krisenursachen, professioneller Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, Wertsteigerungsstrategien und Softwareunterstützung, Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, Restrukturierungsmanagement in Familienunternehmen, Aspekte des Arbeits- und Insolvenzrechts, Haftungsrisiken und Sozialplan, Insolvenz- und Restrukturierungskommunikation

Ausgewählte Referenten: Ralph Herzog (Commerzbank AG, Frankfurt am Main), Dr. Werner Gleißner und Marco Wolfrum (FutureValue Group AG, Leinfelden-Echterdingen), Bozidar Radner (Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH, Düsseldorf), Hubert Winkelmeyer (Estelit Baustoffwerke GmbH & Co. KG, Dülmen), Dr. Heiko Tschauner, Andreas Ege, Tim Gero Joppich und Dr. Wolfgang Kircher (Hogan Lovells International LLP, München), Dr. Stefan Weniger und Dr. Robert Tobias (hww Unternehmensberater GmbH, Berlin), Volker Riedel und Thomas Gabor (Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, München), Frank Roselieb (Krisennavigator, Kiel)

Ergänzende Hinweise: Dieser Lehrgang richtet sich vorrangig an berufserfahrene Führungs- bzw. Führungsnachwuchskräfte aus Banken, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Er ist kostenpflichtig. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch einen Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO über 19 Zeitstunden (ohne Pausen). Ausführliche Lehrgangsinformationen und den Anmeldebogen erhalten Sie ab Februar 2017 über die Geschäftsstelle der DGfKM e.V. E-Mail an info(at)dgfkm.de genügt.

Internet: www.restrukturierungsmanager.de

Profil & Köpfe
Kurzprofil
Mitglieder
Vorstand
Satzung

Netzwerk & Standards
Drei Fragen an ...
Fachverbände
Netzwerktreffen
Standards

Wissen & Fortbildung
Lehrgänge
Zeitschriften
Veranstaltungen
Jobbörse

Krisenmanager suchen
Überblick
Beratungsbereiche
Beratungsunternehmen

Mitglied werden
Aufnahmeantrag
Mitgliederbereich*

Kontakt
Geschäftsstelle
Sitemap
Suchen
Impressum

© 2016 Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM). Alle Rechte vorbehalten.

DGfKM
    Deutsche Gesellschaft
    für Krisenmanagement e.V.

 

Krisennavigator

Lehrgänge

Berufserfahrenen Führungsnachwuchskräften aus Wirtschaftsunternehmen, Banken und öffentlichen Einrichtungen bieten die drei Zertifikatslehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM) eine fundierte, praxisnahe Einführung in das Krisen-, Restrukturierungs- und Katastrophenmanagement:

Zertifikatslehrgang "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)"

Termine: 07. bis 09. Juni 2017 in Hamburg (10. Jahrgang), 04. bis 06. Februar 2015 in Frankfurt am Main (9. Jahrgang), 25. bis 27. November 2013 in Frankfurt am Main (8. Jahrgang), 25. bis 27. Juni 2013 in Düsseldorf (7. Jahrgang), 18. bis 20. Februar 2013 in Düsseldorf (6. Jahrgang), 27. bis 29. August 2012 in Berlin (5. Jahrgang), 11. bis 13. Juni 2012 in Düsseldorf (4. Jahrgang), 21. bis 23. November 2011 in Köln (3. Jahrgang), 04. bis 06. April 2011 in Frankfurt am Main (2. Jahrgang), 26. bis 28. Januar 2011 in Köln (1. Jahrgang)

Ausgewähle Inhalte: Krisensymptome und Krisenursachen, professioneller Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, Wertsteigerungsstrategien und Softwareunterstützung, Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, Restrukturierungsmanagement in Familienunternehmen, Aspekte des Arbeits- und Insolvenzrechts, Haftungsrisiken und Sozialplan, Insolvenz- und Restrukturierungskommunikation

Ausgewählte Referenten: Ralph Herzog (Commerzbank AG, Frankfurt am Main), Dr. Werner Gleißner und Marco Wolfrum (FutureValue Group AG, Leinfelden-Echterdingen), Bozidar Radner (Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH, Düsseldorf), Hubert Winkelmeyer (Estelit Baustoffwerke GmbH & Co. KG, Dülmen), Dr. Heiko Tschauner, Andreas Ege, Tim Gero Joppich und Dr. Wolfgang Kircher (Hogan Lovells International LLP, München), Dr. Stefan Weniger und Dr. Robert Tobias (hww Unternehmensberater GmbH, Berlin), Volker Riedel und Thomas Gabor (Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, München), Frank Roselieb (Krisennavigator, Kiel)

Ergänzende Hinweise: Dieser Lehrgang richtet sich vorrangig an berufserfahrene Führungs- bzw. Führungsnachwuchskräfte aus Banken, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Er ist kostenpflichtig. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch einen Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO über 19 Zeitstunden (ohne Pausen). Ausführliche Lehrgangsinformationen und den Anmeldebogen erhalten Sie ab Februar 2017 über die Geschäftsstelle der DGfKM e.V. E-Mail an info(at)dgfkm.de genügt.

Internet: www.restrukturierungsmanager.de

Kurzprofil

Aufnahmeantrag

© Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM).
Alle Rechte vorbehalten.